Willkommen in Europa – Vernissage und Vortrag

Ausstellungseröffnung „Willkommen in Europa“

Wir wollen euch zu einem besonderen Abend am Donnerstag einladen!
In den Medien wird Calais gerade ständig erwähnt. Mal erreichen uns die Nachrichten von dort,- mal schaffen sie es nicht in den Kopf,- noch weniger ins Herz.
Und wir sind dankbar, dass Annika unser Wohnzimmer (Wallstraße 66) nutzt, um ihre Bilder und Geschichten aus Calais zu teilen. Nicht reißerisch und mit Tränendrüse,- sondern beobachtend, wach und mit Liebe. Sie möchte teilen was sie erlebt hat und wir können Teil von den Menschen werden, die Geschichte mittragen und verändern.

Die Ausstellung „Willkommen in Europa“ eröffnet am Donnerstag 27.10.2016, 19.30 Uhr mit einer kleinen Vorstellung und ein paar Geschichten. Dazu gibt´s Getränke und Snacks und genug Zeit zum Austausch.

„Willkommen in Europa“ wird in unserem Wohnzimmer bis zum 18.11.2016 zu unseren regulären Öffnungszeiten zu sehen sein.
Am 09.11. wird Annika noch einmal vorbeischauen und Infos, Material und einen Film mitbringen. Dazu laden wir noch einmal gesondert ein.

Annika, Geographin und systemische Coachin, Anfang 30 aus Köln. Nine to Five Gewerkschafts-Job an den Nagel gehängt, um ein politischeres Leben zu führen. Im Sommer 2016 nach Calais gefahren und gemeinsam mit vielen anderen Freiwilligen im informellen Flüchtlings-Camp, dem sogenannten „Dschungel“, gearbeitet. Viel zu kurz. Sicher nicht zum letzten Mal. Und nun gemeinsam mit den beymeistern eine Ausstellung dazu.